Lacke & Farben aktuell

Besseres Klima, Kampf dem Hunger, für eine bessere Bildung: Bis 2030 sollen die Entwicklungsziele der Vereinten Nationen weltweit um gesetzt werden. Doch die Agenda ist recht sperrig: 17 Ziele und 169 Unterziele sind nicht einfach zu vermitteln.

Mehr

"Statement of Composition": Die Fachgruppe Druckfarben hat Mitte Januar Vertreter von Verpackungsverbänden zu einem gemeinsamen Workshop eingeladen.

Mehr

Der Markt für Farben und Lacke bleibt weiterhin schwierig. Auch die neuesten Konjunkturzahlen zeigen im dritten Quartal keine Aussicht auf Besserung. Schuld ist die gesamtwirtschaftliche Lage.

Mehr

Lesen Sie im aktuellen Magazin u. a. Beiträge zur Agenda für nachhaltige Entwicklung, die Entwicklung eines neuen VdL-Gütesiegels und Infos zum neuen VdL-Hauptgeschäftsführer, Dr. Martin Kanert.

Mehr

Dieses Jahr wurde es eng im großen Saal: Weit über 100 Experten und Fachleute waren Ende November nach Frankfurt ins VCI-Gebäude gekommen, um bei der Technischen Tagung wieder über aktuelle Entwicklungen und technische Fragen in der Lack- und Druckfarbenbranche zu diskutieren. Wahrscheinlich war es die Aktualität und Menge an Themen - vor allem aus dem regulatorischen Bereich - die für den großen Andrang sorgten.

Mehr

Am 22. und 23. November 2019 hat der VdL sein jährliches Seminar für Berufsschullehrer in der Hansestadt Bremen ausgerichtet. Auf dem Gelände des Fraunhofer Instituts für Fertigungstechnik und angewandte Materialforschung wurde den Teilnehmern ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm geboten, das unter anderem Informationen über das Leistungsspektrum funktioneller Beschichtungen, von Boots- und Schiffslacken sowie Gelcoats (Hartlacke) umfasste.

Mehr

Die Fachgruppe Bautenanstrichmittel hat sich Mitte November bei der Farbenfabrik Diessner zur Mitgliederversammlung getroffen. 20 Mitgliedsfirmen hatten Teilnehmer nach Berlin-Britz geschickt, um sich über aktuelle Themen informieren zu lassen und Entwicklungen zu diskutieren.

Mehr

Die Welt scheint immer gefährlicher zu werden. Doch eine deutlich steigende Lebenserwartung legt nahe, dass die Summe aller Risiken tatsächlich abnimmt. Warum unterscheidet sich das wahrgenommene also so sehr vom tatsächlichen Risiko?

Mehr