Bautenfarben und Putze

 

Der Bereich Bautenfarben umfasst alle Hersteller von Produkten, die an und in Gebäuden gebraucht werden: von den pastösen Putzen über Grundierungen und Isolierfarben bis zu Fassadenfarben im Außenbereich und Innenputzen, Spachteln, Lacken und Wandfarben im Innenraum.

Dieser Markt ist stark von der privaten Nachfrage abhängig. Der Wohnungsbau setzt deutlich positive Impulse für die Bauwirtschaft und damit auch für die Lack- und Farbenindustrie. Allerdings muss man für die Branche konstatieren, dass die Umsätze zu 70 Prozent an der Renovierung bzw. Instandhaltung von Bestandsgebäuden hängen. Der durchschnittliche Renovierungszyklus liegt bei 14 Jahren. Da allerdings ein allgemeiner Trend hin zu farbigen Fassaden festzustellen ist, könnte das zu einer Belebung des Fassadengeschäftes beitragen.

Der Fachbereich besteht aus den beiden Fachgruppen „Bautenanstrichmittel“ sowie „Putz & Dekor“.

In der Fachgruppe Bautenanstrichmittel sind insgesamt 46 Hersteller von Bautenfarben und Bautenlacken zusammen geschlossen. Das Umfeld für den Markt von Bautenlacken und Bautenfarben ist an sich positiv. Die Umsätze des Bauhauptgewerbes steigen in letzter Zeit wieder an, insbesondere der Wohnungsbau entwickelte sich recht ordentlich. Weniger positiv waren die Entwicklungen im Bereich der Renovierungen. Der deutsche Markt für Wärmedämmverbundsysteme zeigt seit Jahren Stagnation oder Rückgänge, was zu Absatzverlusten bei Fassadenfarben und Putzen, vor allem bei Renovierungsvorhaben, führt.

In der Fachgruppe Putz & Dekor sind die Hersteller von pastösen Putzen sowie wesentliche Rohstofflieferanten für diese Produkte zusammen geschlossen. Die Fachgruppe ist aus dem ehemals selbständigen Fachverband Putz & Dekor hervorgegangen, der 2008 im VdL aufging. Erklärtes Ziel der Fachgruppe Putz & Dekor ist es, Putze als moderne und zeitgemäße Medien der Oberflächengestaltung zu positionieren. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Fachgruppenarbeit liegt seitdem in der Informations- und Aufklärungsarbeit über die Anwendungsmöglichkeiten und Vorzüge pastöser Putze. Dazu wird insbesondere eine intensive Öffentlichkeitsarbeit bei Architekten, Bauingenieuren, Designern und ausschreibenden Stellen betrieben.

https://comicsnake.com/dc-comics/wish4book.com porno-xxx.nethttps://magazine-pdf.net/