Nachhaltigkeit und Ressourcen

Erneuerte Verpflichtung zu Mensch und Umwelt

|   Startseite weiß

Zwei Jahre nach Unterzeichnung des „UN Global Compact“ musste der VdL nun konkret zeigen, wie Nachhaltigkeit in der Farbenbranche umgesetzt und gelebt wird.

Seit März 2018 unterstützt der VdL den UN Global Compact, eine freiwillige Initiative von Unternehmen und Organisationen, die sich so verpflichten, universelle Nachhaltigkeitsprinzipien umzusetzen und die Ziele für nachhaltige Entwicklung zu fördern.

Der UN Global Compact verlangt dazu von allen Teilnehmern regelmäßig einen Bericht, in dem die Bemühungen um eine verantwortungsvolle Tätigkeit und die Unterstützung der Gesellschaft dargelegt werden.

Um Nachhaltigkeit erfolgreich und langfristig umsetzen zu können, sollen außerdem wesentliche Nachhaltigkeitsprinzipien in allen Organisationsbereichen und auf allen Ebenen integriert werden.

Nachhaltigkeitsprinzipien für die Verbandsarbeit

Dies nachzuweisen fällt der Farbenbranche leicht und wurde nun in einem offiziellen Brief an „His Excellency Antonio Guterres“, den Generealsekretär der Vereinten Nationen adressiert. Der VdL setzt das Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung im Rahmen seiner Verbandsstrategie „Vision 2025“ um. Dazu wurden bereits im Mai 2017 sechs Visionen beschlossen, nach denen sämtliche Arbeit ausgerichtet wird. Die Visionen definieren neben den wirtschaftlichen Belangen vor allem Verbandsziele zum nachhaltigen Nutzen von Farben, Lacken und Druckfarben sowie zum Schutz von Mensch und Umwelt. Die Umsetzung der Visionen erfolgt durch Initiativen und Maßnahmen, deren Fortschritt durch die Geschäftsführung und das Präsidium regelmäßig überprüft und dazu berichtet wird.

Um das Bekenntnis zu einer globalen Nachhaltigkeitsentwicklung nach außen zu dokumentieren hat sich der VdL verpflichtet die Umsetzung von Nachhaltigkeitsprinzipien in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsschutz, Umwelt und Korruptionsprävention in seinem Einflussbereich voranzutreiben. In den letzten zwei Jahren wurden dazu zahlreiche Maßnahmen gestartet oder Initiativen erfolgreich fortgeführt:

So fördert der VdL seit Jahren den regelmäßigen Informationsaustausch seiner Mitgliedsunternehmen über Nachhaltigkeit im Rahmen von Verbandssitzungen, z.B. über Responsible Care und Chemie3 als Initiativen der chemischen Industrie in Deutschland. Als Schwerpunkt wird zu Arbeits- und Anlagensicherheit, Produktsicherheit, Ausbildungsförderung und Umwelteigenschaften von Produkten informiert und Handlungshilfen zur nachhaltigen Umsetzung werden erstellt.

Global engagiert sich der VdL im Rahmen des internationalen Verbandes der Farben- und Lackindustrie (World Coatings Council), z.B. in Initiativen zur weltweiten Ächtung von bleihaltiger Farbe (UN Global Alliance to Eliminate Lead Paint) oder zur Nachhaltigkeit in der Lieferkette (Responsible Mica Initiative).

Ein umfassender Bericht zu den VdL-Aktivitäten zur Förderung der Prinzipien des Global Compact ist im aktuellen Communication on Engagement (COE) zu finden.
Den Bericht können Sie hier downloaden.

Schließlich hat der VdL im März 2020 seine Verpflichtung zur Förderung der Prinzipien des UN Global Compact erneuert. Die Verbandsarbeit wird sich neben den Nachhaltigkeitsprinzipien künftig auch an den Sustainable Development Goals ausrichten. Wirtschaftliche, ökologische und soziale Kriterien der SDG sollen dazu Grundlage neuer Branchenziele des Verbandes werden.

 

Gegründet im Jahr 2000, ist der United Nations Global Compact ein Aufruf an Unternehmen und Organisationen weltweit, ihre Strategien und Aktivitäten an zehn universellen Prinzipien sowie an den Sustainable Development Goals (SDG) auszurichten. Die Prinzipien decken die Bereiche Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung ab und unterstützen die allgemeinen Ziele der UN. Mit mehr als 13.000 Unterzeichnern in über 160 Ländern ist es die weltweit größte und wichtigste freiwillige Initiative von Unternehmen und Organisationen, die sich verpflichten, universelle Nachhaltigkeitsprinzipien umzusetzen und die Ziele für nachhaltige Entwicklung zu fördern. 

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten des Global Compact Netzwerk Deutschland unter https://www.globalcompact.de.

https://comicsnake.com/dc-comics/wish4book.com porno-xxx.nethttps://magazine-pdf.net/