Themen

In der aktualisierten Version der VdL-OnePager 2018 / 2019 erfahren Sie mehr über die wichtigsten politischen Themen die derzeit die Branche beschäftigen.

Folgende Themen könne Sie der Broschüre entnehmen:

1.  Verfügbarkeit wichtiger Rohstoffe - Titandioxid
2.  Farben schützen mit Bioziden
3. Saubere Luft in Innenräumen
4. Steuerliche Forschungsförderung für mehr Innovationen

Branchenziele 2020:

5. Verbesserung von Arbeitsschutz und Anlagensicherheit
6. Minimierung des Einsatzes von CMR-Stoffen in Farben und Lacken
7. Mehr Transparenz beim Einsatz „neuer“ Nanomaterialien
8. Transparenz in der Lack- und Druckfarbenindustrie

 

 

 

Mehr

250 Unternehmen, 8 Milliarden Euro Umsatz, 25.000 Mitarbeiter: Nur leider weiß es kaum jemand, der nicht dazugehört.

Mehr

Die Farbenbranche kann man sich ohne wasserbasierte Dispersionsfarben, Putze und Lacke gar nicht mehr vorstellen. Lösemittelhaltige Lacke machten 2016 weniger als ein Viertel der Produktionsmenge aus. Doch der Siegeszug der wasserbasierten Technologien wurde in den meisten Bereichen erst durch den Einsatz geeigneter Konservierungsmittel (so genannte Topfkonservierer) und mit einer hohen Betriebshygiene möglich.

Mehr

Welches Zukunftspotential hat der Werkstoff Putz in der modernen Architektur? Warum dominieren inzwischen Stahl, Beton und normierte Fassaden den öffentlichen Raum? In mobilen Arbeitslaboren stellen sich Architekten und Studenten diesen Fragen und wollen dabei den "Putz der Zukunft" entwickeln.

Mehr

Ausführlichere Informationen zum Einsatz von Konservierungsmitteln in Farben und Lacken finden Sie in unserem FAQ.

Mehr

Bleihaltige Pigmente sind in Europa aus Lacken und Farben vollständig verschwunden. Das könnte sich ändern, denn auf Antrag einer kanadischen Firma entscheidet die EU am 6. oder 7. Juli 2016 darüber, ob bestimmte bleihaltige Pigmente wieder vermarktet werden dürfen, obwohl sie krebserzeugend sind.

Mehr

Der VdL und VdMi haben gemeinsam die Initiative Pro Titandioxid ins Leben gerufen, um den für die Welt der Farben so wichtigen Rohstoff vor einer Stigmatisierung zu bewahren.

Mehr