Verschiedenes

Merkblatt: Echtheitsanforderungen an Offsetdruckfarben für die Druckveredelung

Das Dokument nennt die verschiedenen Veredlungsverfahren für Drucke und nennt die für die Offsetdruckfarben nötigen Anforderungen, um unerwünschte Veränderungen im Erscheinungsbild des Druckes zu verhindern. Mehr

Kundeninformation: Delamination beim Bedrucken gestrichener Kartons

Delamination kann verschiedene Auswirkungen auf den fertigen Druck verursachen; im schlimmsten Fall kann ein großflächiges Ablösen der Kartondeckschicht zu einem Druckstopp führen, der umfangreiche manuelle Reinigungsarbeiten nach sich zieht. Delamination wird jedoch nicht durch ein einziges Ereignis oder ein einziges Verbrauchsmaterial ausgelöst, es handelt sich hierbei um ein Multiparameterphänomen. Die möglichen Ursachen, Wechselwirkungen und Gegenmaßnahmen werden in der Kundeninformation erläutert. Mehr

Kundeninformation: Aminpräparierte Gelbpigmente in Illustrationstiefdruckfarben

An Illustrationstiefdruckfarben werden aminpräparierte Gelbpigmente eingesetzt, deren Verwendung sich über Jahrzehnte bewährt hat. Kürzlich erhielten die Pigmente aufgrund der CLP-Verordnung eine neue Kennzeichnung. Die Kundeninformation stellt die neue Kennzeichnung der Ilustrationstiefdruckfarben und die sich daraus ergebenden Folgen vor. Mehr

Positionspapier: TOLUOL – Fakten und Daten

Das vorliegende Papier soll dazu dienen, die bekannten Daten über Toluol zu sammeln und Argumente für eine Diskussion mit Mitarbeitern, dem Betriebsrat oder anderen zu finden, die durch sachlich unrichtige Pressemitteilungen zu dem Stoff Toluol verunsichert sein könnten. Mehr

Verbrauchermitteilung: Verwendung von Azopigmenten in Druckfarben

Das Merkblatt behandelt Azofarbstoffe, die als Farbmittel eingesetzt werden, bei denen durch reduktive Spaltung einer oder mehrerer Azogruppen aromatische Amine, die in der Richtlinie 2002/61/EG genannt sind, freigesetzt werden und die somit nicht in Gegenständen, die längere Zeit mit der menschlichen Haut oder der Mundhöhle direkt in Berührung kommen, eingesetzt werden dürfen. Außerdem werden die Auswirkungen für die Herstellung und den Einsatz der Druckfarbe betrachtet. Mehr

Verbrauchermitteilung: Verwendung von Pigmenten auf der Basis verlackter Triarylmethan-Farbstoffe in wässrigen Druckfarben

Da die meisten verlackten Triarylmethanfarbstoffe als umweltgefährdend eingestuft sind, fallen die Pigmente in Wassergefährdungsklasse 3, was zu einer Einstufung des Gemischs in die gleiche Wassergefährdungsklasse führen kann. Die vorliegende Verbrauchermitteilung gibt Auskunft über die Auswirkungen auf die wässrige Druckfarbe, wenn diese als umweltgefährlich gekennzeichnet und in Wassergefährdungsklasse 3 eingestuft ist. Mehr