Druckfarben für Lebensmittelverpackungen

Informationsvermerk: Entwurf der 21. Verordnung zur Änderung der Bedarfsgegenständeverordnung ("Druckfarbenverordnung")

Aufgrund der Analyse des Entwurfs der Druckfarbenverordnung nach dem TRIS-Verfahren hat die EU-Kommission ihre Absicht bekannt gegeben, dass sie die Arbeiten an einer EU-Gesetzgebung über bedruckte Lebensmittelbedarfsgegenstände aufnehmen wird. Dieser Vermerk enthält Informationen über den erwarteten Prozess. Mehr

Positionspapier: Auswirkungen einer deutschen Druckfarbenverordnung auf den europäischen Binnenmarkt für verpackte Lebensmittel und Getränke

Am 5. Juli 2016 wurde der von Deutschland notifizierte Entwurf der 21. Verordnung zur Änderung der Bedarfsgegenständeverordnung, der sog. „Druckfarbenverordnung“, innerhalb des TRIS Verfahrens veröffentlicht (TRIS (2016) 02044). Die Mitgliedsverbände der Packaging Ink Joint Industry Task Force (PIJITF), die die Europäische Lebensmittelverpackungskette darstellt, hat ein gemeinsames Positionspapier über die Auswirkungen des Entwurfs der Druckfarbenverordnung auf den europäischen Binnenmarkt für verpackte Lebensmittel und Getränke veröffentlicht. Das Positionspapier in englischer Sprache finden Sie hier als PDF zum Download. Mehr

Kundeninformation: Primäre aromatische Amine in Druckfarben für Servietten

Seit geraumer Zeit führen Diskussionen über die Verwendung bestimmter Azopigmente in Druckfarben für Servietten zur Verunsicherung von Kunden und Verbrauchern. Diese Kundeninformation gibt einen aktuellen Überblick über den Themenkomplex und informiert über die Aktivitäten der Druckfarbenhersteller zur Sicherstellung der gesundheitlichen Unbedenklichkeit der Druckfarben. Mehr

Nanoskalierte Pigmentpartikel: Untersuchungen zu ihrem Migrationsverhalten aus Druckfarbenschichten von bedruckten Lebensmittelverpackungen auf Füllgüter

In einer Studie des Verbandes der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL) wurde geprüft, ob und in welchem Umfang Pigment-Nanopartikel aus bedruckten Lebensmittelverpackungen auf Lebensmittel übergehen. Als Ergebnis der umfangreichen Untersuchungen wurde festgestellt, dass eine Migration nanoskalierter Pigmentpartikel aus Druckfarbenschichten von bedruckten Lebensmittelverpackungen auf Füllgüter nicht stattfinden. Somit kann eine Exposition des Verbrauchers aus bedruckten Druckfarbenschichten von Lebensmittelverpackungen ausgeschlossen werden. Mehr

Merkblatt Druckfarben für Lebensmittelverpackungen

Dieses Merkblatt gibt einen Überblick über die gesetzlichen Bestimmungen für die Verpackung von Lebensmitteln und die daraus folgenden Anforderungen an Druckfarben für Lebensmittelverpackungen. Es erläutert die notwendigen durchzuführenden Kontrollen, von der Auswahl der Rohstoffe für Druckfarben, Lacke und Überdrucklacke, über ihre Formulierung und Herstellung und alle Anwendungsparameter bis zum Verpackungsdesign. Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Rechtsstatus von Druckfarben, Lacken und Überdrucklacken zur Verwendung auf der vom Lebensmittel abgewandten Oberfläche

Dieses Dokument gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit dem rechtlichen Status von Druckfarben für Lebensmittelverpackungen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Fragen zum Nachweis, dass gedruckte Verpackungen von Lebensmitteln mit den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen übereinstimmen. Mehr

EuPIA-Leitlinie: Druckfarben zur Verwendung auf der vom Lebensmittel abgewandten Oberfläche von Lebensmittelverpackungen und Gegenständen

In Ermangelung einer spezifischen EU-Rechtsvorschrift für Druckfarben für Lebensmittelverpackungen entwickelte EuPIA eine Leitlinie, um eine Vorgehensweise für die Auswahl der Rohstoffe für Druckfarben, die auf der dem Lebensmittel abgewandten Seite von Lebensmittelverpackungen eingesetzt werden, festzulegen. Es wird davon ausgegangen, dass diese Richtlinie die aktuellen Anforderungen der Lebensmittelverpackungskette erfüllt. Mehr

Gute Herstellungspraxis für Druckfarben für Lebensmittelkontaktmaterialien

Diese Gute Herstellungspraxis (GMP) wurde von der European Printing Ink Association (EuPIA) entwickelt. Sie unterstützt den Anwender, Gefährdungen für die Sicherheit von Lebensmitteln bereits während der Entwicklung und Herstellung von Druckfarben und Drucklacken, die für den Druck auf Lebensmittelkontaktmaterialien bestimmt sind (FCM Druckfarben), zu beherrschen. Dies schließt die Anwendung auf der vom Lebensmittel abgewandten, als auch der Lebensmittelkontaktseite von Verpackungen und Gegenständen ein, die dazu gedacht sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen. Mehr

EuPIA-Kundeninformation zur Verwendung von Bogenoffsetdruckfarben/Lacken und Dispersionslacken zur Herstellung von Lebensmittelverpackungen aus Papier und Karton

Diese Kundeninformation gibt Auskunft darüber, welche Bogenoffset-Druckfarben/Lacke und wasserbasierte Lacke für die Herstellung von Lebensmittelverpackungen aus Papier und Pappe geeignet sind. Sie enthält einen Überblick aller Arten von Bogenoffset-Druckfarben und –Lacken, die auf dem Markt erhältlich sind (angeboten von EuPIA-Mitgliedern), mit Angabe der Eignung für die Herstellung von Lebensmittelverpackungen.. Mehr

Anleitung für Kunden zur Verwendung der „Angaben zur Zusammensetzung“ von Druckfarben/Lacken hinsichtlich der Konformität von Lebensmittelverpackungen

Diese Leitlinie betrifft Druckfarben, die auf der dem Lebensmittel abgewandten Seite von Lebensmittelverpackungen aufgebracht werden. Die Leitlinie soll den Druckkonvertern und Endanwendern dabei helfen, zu urteilen, ob die bedruckte Verpackung unter Einhaltung der Informationen der Farbenlieferanten gefertigt wurde. Mehr

Merkblatt Druckfarben und -lacke für den bestimmungsgemäßen Lebensmitteldirektkontakt

Das Merkblatt weist auf die besondere Rolle dieser Farben und Lacke hin, bei denen die Auswahl der richtigen Rohstoffe vorgeschrieben ist. Es erläutert die besondere Bedeutung einer engen Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten der Verpackungskette, um ein Gesamtprodukt zu liefern, das einem hohes Maß an technischen und gesundheitlichen Anforderungen gerecht wird.. Mehr

Benzophenon in Druckfarben und Lacken für Lebensmittelverpackungen

Dieses Dokument zeigt, warum Benzophenon immer noch als Photoinitiator in UV-härtenden Druckfarben verwendet wird und warum es keine sachliche Grundlage für ein uneingeschränktes Verbot gibt.. Mehr