Branchenziel 2020: Mehr Transparenz beim Einsatz von „neuen“ Nanomaterialien

Oktober 2017

Information über die Verwendung von Nanomaterialien in unseren Produkten

Die Hersteller von Lacken, Farben und Druckfarben in Deutschland haben beschlossen, in ihren Firmenpublikationen, z.B. Geschäftsberichten, Umweltberichten und Firmenmitteilungen, stärker als bisher über den Einsatz von so genannten „neuen“ Nanomaterialien zu informieren. Ziel ist es, durch eine bessere Information in der Öffentlichkeit die Akzeptanz für die Nanotechnologie insgesamt und das Wissen um ihre Chancen zu erhöhen. 

 

Fokus auf „neue“ Nanomaterialien

Grundlage für das Branchenziel bildet der Definitionsvorschlag der Europäischen Kommission vom Oktober 2011. Allerdings ist dieser Vorschlag sehr breit und erfasst z.B. alle Pigmente, Füllstoffe, Dispersionen und Additive – Stoffe, die vielfach schon seit langem in der Lack-, Farben- und Druckfarbenproduktion genutzt werden. Der Fokus des Branchenziels liegt daher auf solchen Nanomaterialien, die gezielt zur Erzeugung bestimmter Eigenschaften in Lacken, Farben oder Druckfarben eingesetzt werden, so genannte „neue“ Nanomaterialien.

 

Diskussion um Nanomaterialien wird kritischer

Im Zuge der für 2018 erwarteten Überprüfung der REACH-Verordnung und einer möglichen EU-weiten Spezialregelung für Nanomaterialien gehen wir davon aus, dass die öffentliche Diskussion um Nutzen und Risiken der Nanotechnologie erheblich zunimmt. Einige Länder, wie Frankreich und Dänemark, haben bereits nationale Nanoproduktregister eingeführt und werben für europäische Beschränkungen speziell von Nanomaterialien. Aus unserer Sicht stellt die Nanoskaligkeit eines Stoffes an sich keineGefahreneigenschaft dar. Zudem gilt REACH auch heute schon für Nanomaterialien. Nanospezifische Vorschriften sind deshalb nicht erforderlich.

Das können Sie tun:

  • Beteiligen Sie sich an der VdL-Umfrage 
    Sie erhalten dadurch einen Überblick über die bei Ihnen und in der Branche eingesetzten „neuen“ Nanomaterialien sowie Beispiele dafür, wie Mitgliedsunternehmen über deren Einsatz kommunizieren. Gleichzeitig erhält der VdL die notwendigen Informationen, um diese Stoffe im regulatorischen Prozess zu verteidigen.  
  • Stellen Sie den positiven Nutzen der eingesetzten Nanomaterialien heraus
    Ein offener Umgang mit dem Einsatz und eine Betonung der Chancen und Möglichkeiten, die durch Nanomaterialien erreicht werden können, sind wichtig, um die Akzeptanz der Öffentlichkeit zu erreichen. Nutzen Sie daher Ihre Firmenpublikationen, um den Nutzen von Nanomaterialien gegenüber Ihren Mitarbeitern, Kunden und der Öffentlichkeit zu verdeutlichen.

http://www.wirsindfarbe.de/fileadmin/user_upload/pdf.png PDF-Download: OnePager Branchenziel Nanomaterialien (Oktober 2017)


Ihr Ansprechpartner zum Thema im Verband:


Aline Rommert
Verband der deutschen
Lack- und Druckfarbenindustrie e.V.
Tel.: +49 (0) 69 2556 1705
Mail: rommert@vci.de