VdL-Richtlinien

VdL-Richtlinie - Eignungsnachweis für die industrielle Beschichtung von Türen und Fenstern (VdL-RL 13)

|   VdL-Richtlinien

Diese Richtlinie wurde von der Technischen Kommission Holzlacke des Verbandes der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie e.V. (VdL) in Zusammenarbeit mit der ift Rosenheim GmbH, dem Verband Fenster + Fassade (VFF) sowie der RAL Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.V. erarbeitet.

Die Richtlinie dient dazu, den gemäß anerkannter Regeln der Technik notwendigen Kenntnisstand der Verarbeiter für die industrielle Holzfenster- und Außentürbeschichtung zu definieren, welcher im Rahmen eines Seminars zu vermitteln ist. Mit der Richtlinie werden die konkreten Schulungsinhalte für Seminare zur Weiterbildung der mit der Beschichtung von Holzfenstern und -Türen befassten Mitarbeiter der Verarbeitungsbetriebe festgelegt. Es wird empfohlen, diese Richtlinie als Nachweis für die Mitarbeiterschulung insbesondere in der Qualitätssicherung von Fensterbaubetrieben zu nutzen, die nach RAL GZ 695 güteüberwachte Holzfenster bauen.