Lacke & Farben aktuell

Der VdL hat einen neuen Präsidenten

|   Startseite weiß
Peter Jansen ist neuer Präsident des Verbandes der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie.

 

Peter Jansen ist der neue Präsident des Verbandes der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie e.V.. Der 58 Jahre alte Geschäftsführer der Farbenfabrik P.A. Jansen GmbH in Ahrweiler wurde auf der Mitgliederversammlung in Dresden zum Nachfolger von Klaus Meffert gewählt, der nicht mehr zu einer dritten Amtszeit angetreten war.

Jansen ist seit 1985 als Manager im Unternehmen aus Ahrweiler beschäftigt, das in diesem Jahr seinen 140. Jahrestag feiert. Jansen kennt den Verband aus mehreren Perspektiven. So war der Vater zweier erwachsener Söhne Vorsitzender der Bezirksgruppe Rhein/Main und zuletzt der Vorsitzende der Fachgruppe Bautenfarben.

In seiner letzten Rede als Präsident bedankte sich Meffert für die „sehr gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und hob speziell die Arbeit mit den beiden Geschäftsführern positiv hervor. Der Unternehmer aus Bad Kreuznach war 24 Jahre im Verband aktiv, davon sechs Jahre als Präsident. Er übergibt einen finanziell kerngesunden Verband mit 185 ordentlichen Mitgliedern aus allen Bereichen der Farbenbranche.

Als seine Vertreter wurden Dr. Renate Bork-Brücken (BASF) und Robert Fitzka (Hartmann Druckfarben) bestätigt.